Freitag, 19. März 2010

Laika, die Schwester von Molly.....the sister of Miss Molly

Laika & Molly as 5 weeks old pups... They spent lots of time together...Inseperable even after Molly came to us, becoming Laika's neighbour....Laika at nearly 2 months... In November at 3 and a half months...

Am Sonntag, 14.3.2010, wurde Laika von einem Motorrad angefahren und schwer an der linken Kopfseite getroffen. Sie hatte viel Blut verloren, alles durch das linke Ohr, auch Gehirnflüssikeit. Umstehende hielten sie bereits für tot, doch ihre Atmung war da, stark und verhältnismäßig regelmäßig.Nach einer Weile erlangte sie auch wieder das Bewusstsein, sie öffnete ihre Augen und wollte sogar einmal aufstehen.Wir brachten sie in einer holprigen Fahrt zur Tierärztin, wo sie gegen Schock und Entzündung behandelt wurde. Es wurden keine Frakturen festgestellt. Wir wissen nicht, ob Laika sich jemals wirklich von ihrer Verletzung am Kopf erholen kann, fest steht, sie kämpft. Bereits am Tag danach trank sie Milch mit Appetit, und versuchte auch immer wieder aufzustehen. Die rechte Vorderpfote scheint steif, kann sie nicht kontrollieren. Sie reagiert auf ihren Namen und wedelt mit dem Schwanz, wenn sie bekannte Personen erkennt. Ihr rechtes Auge ist oftmals geschlossen, während das linke auf ist. Sie ist sehr wackelig und verliert oft das Gleichgewicht. Im Video ist Laika am Donerstag morgen zu sehen, Tag 4 nach dem Unfall. Sie wurde gewaschen, nachdem sie nachts auch ihr größeres Geschäft verrichtet hatte. Laut eines dt. Tierarztes deutet das Blut aus dem Ohr auf jeden Fall auf einen Schädelbasisbruch.Wir hoffen sehr bezüglich Laikas Pflege alles richtig zu machen, wir sind oft unsicher, was sie darf und was besser noch nicht. Laika ist eine wunderbare noch nicht einmal 8 Monate alte Hündin und war im Spiel mit Molly immer eine große Kämpferin, vielleicht hilft ihr diese Fähigkeit heute...
This is about Molly's sister Laika on day 4 after being hit severely by a motorcycle and already thought to be dead due to the amount of blood lost. All by her ear, she lost clear liquid from the brain too. But she was in fact breathing, rather regularly and strong, so we brought her to the vet.. No visible fractures, as to the brain damage we do not know if she will be able to recover fully. Considering the impact of the hit, it is a miracle seeing her drinking her milk with appetite, she reacts on her name by wagging with her tail and from day 1 she even started to get up and to sit. She is dizzy and can't yet control her limbs, it seems that her right paw is rigid. We are no
t sure if we do everything necessary and correctly.The island vet checked on her only on the first day, giving her good chances. Here we do not have x-rays or computer scans for pets. The information that Laika suffers probably from a fracture of the base of her skull, came from a German vet, the blood lost by the ear is strongly indicating it. We really hope that she can make it, we often feel not sure and scared about which movements to encourage and which better not. Laika is a wonderful dog of not even 8 months and has always been a fighter at play, now she has to fight for her life.Here Laika a few weeks ago during one of our walks...

Bei you tube habe ich ein kleines Video hochgeladen, das Laika am Morgen des 4.Tags nach dem Unfall zeigt. Sollte jemand Erfahrung mit Kopfverletzungen nach Unfällen bei Hunden haben, jede Anregung , was Laika helfen könnte, ist willkommen.

Here a little video showing Laika on Thursday, Day 4, after the accident...Should you happen to be experienced with injuries like that, please do not hesitate to get in touch!

Kommentare:

UliS hat gesagt…

Hallo Birgit,

ich drücke alle Daumen, dass Laika diese schweren Verletzungen übersteht. Deine Bitte um Hilfe habe ich in den Knut-Thread gestellt. Vielleicht kann jemand helfen.

Liebe Grüße Uli

Dostoy hat gesagt…

Oh, poor Laika!

I really, really hope she pulls through.

I just feel so sorry for her...

Anonym hat gesagt…

Dear Birgit,

I have no experience of dogs so I can't help with any good advice. All I can do is to pray the beautiful Laika will recover.

Hugs from Mervi

Viktor hat gesagt…

Liebe Birgit,

es tut mir so leid für Laika.

Ich hoffe sehr, dass sie das übersteht.

Ich werde Deine Bitte jetzt gleich ins Knutitis-Forum stellen.

Alles erdenklich Gute für Laika und liebe Grüße
Viktor

ConnyHH hat gesagt…

Hallo liebe Birgit,

es tut mir unendlich leid, was der "kleinen" Laika wiederfahren ist...

Da ich nicht weiss, ob Du Deine emails abrufen kannst, schreibe ich es hier auch nochmal hinein:
Ich habe eben mit meinem ex-Chef (Tierarzt) telefoniert und habe ihm umgehend - Deinem Verständnis voraussgesetzt - Deinen Bericht sowie das Video via email geschickt. Ich warte nun auf eine Rückantwort, welche aber evtl. erst morgen kommt, da er heute Notdienst hat und es eben schon, während unseres Telefonates, in der Praxis hoch herging.

Nur soviel vorab: Laika muss unbedingt in einen dunklen Raum verbracht werden und es müssen kalte Umschläge um Kopf und Nacken gemacht werden !!!!! Des weiteren braucht sie dringend eine Tropf-Behandlung mit bestimmten Medikamenten. Ich habe die Namen der Medikamente, möchte sie jedoch hier nicht einfach so aufschreiben, es sei denn Du gibst mir das okay !!!

Melde Dich bitte in irgendeiner Form, wenn es Dir möglich ist. Auch gerne über 'knutitis'.

Liebe Grüsse von

Conny(HH) aus Hamburg

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

Ihr Lieben,

Vielen Dank für eure Kommentare und dass ihr Laika so die Daumen haltet.

Heute war die Tierärztin da und hat sie sich angesehen, sie findet, dass Laika enorme Fortschritte macht, sie sagt, wir müssen ihr mindestens 2 bis 3 Wochen Zeit geben, erst dann könne man sehen, ob alle Funktionen sich erholen konnten. Wir sollen sie um den Hals und die Ohren herum viel massieren. Das rechte Auge hat sicher ein Problem, was sich aber auch erst später genauer klären lässt. An Medikamenten soll Laika weiterhin Antibiotika und anti.entzündliche Tabletten einnehmen (Gott sei Dank frisst Laika alles so gerne, dass sie selbst Tabletten ohne zu zucken schluckt!)

Sie sucht sich zu bewegen wenn sie wach ist, will auch raus, heute morgen kam sie mir tatsächlich entgegen als ich auf dem Weg zu ihr war... Die Tierärztin meint , es sei OK, dass sie draussen sein kann, wenn sie wach ist und jemand dabei ist. Es ist auch logisch, dass sie das sucht, Laika war nie in dem Sinne ein Haushund, sie durfte ab und an ins Haus rein, hat aber mit ihrer Mutter Leila die meiste Zeit draussen vor und hinter dem Haus verbracht oder war auch viel unterwegs.

Conny , du kannst hier alles reinschreiben , es ist so schwer etwas zu finden im Internet, was einem hilft sich zu orientieren, auch was die Fragen anbetrifft, die man vielleicht einem Tierarzt stellen sollte, wenn man in so einer Situation ist. Ich gehe davon aus, dass jeder Hundehalter versuchen wird, sich mit einem Tierarzt zu beraten, bevor er Medikamente gibt und nicht versuchen wird selbst herumzudoktorn. Manchmal gibt es nur begrenzte Möglichkeiten,so wie hier auf der Insel, und da kann jeder Rat überlebenswichtig sein, deshalb darf das hier rein. Auch wir werden nicht einfach alles unhinterfragt ausprobieren, das nur als Versicherung für dich und den Tierarzt, der dir die Informationen gibt.Auf jeden Fall schon mal Danke im voraus.

Ganz liebe Grüße und Danke

Birgit

Thanks for all your supportive comments so far.

Anonym hat gesagt…

Hallo, liebe Birgit,

es tut mir sehr leid für Dich und Laika. Ich habe heute mit einem Freund gesprochen, der im Loropark (Teneriffa) arbeitet. Leider gibt es dort nur einen Spezialisten für Tumorerkrankungen, aber keinen Spezialisten für Schädelverletzungen.
Der Freund von mir (der selber Humanmediziner ist) meinte allerdings, dass es wichtig ist, sie möglichst ruhig für eine Zeit von 2 - 3 Wochen nach dem Unfall zu halten. Dann hätte sie gute Chancen, dass die Verletzung u.U. auch wieder komplett ausheilt.

Alles Liebe für Euch.
Birgit aus BÄRlin

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

das tut mir ja so leid für die kleine Hündin Laika.

Ich drücke ganz fest die Daumen, daß sie sich gut erholt und keine Schäden bleiben.

Fühlt Euch ALLE von mir umarmt.

Josefine

Anonym hat gesagt…

Dear Birgit

I am so sad to hear about dear Laika's severe accident.

Hopefully you will get as much help and advices as possible.

I cross my fingers for Laika and also for Miss Molly not to loose her dear sweet sister!

Take good care of yourself and your loved ones!

Knuti-hug from Dumba

ConnyHH hat gesagt…

Hallo liebe Birgit,

ich bin sehr froh, das Dich meine email erreicht hat und somit auch die wertvollen Tips von meinem ex-Chef. Morgen vormittag werde ich nochmals mit ihm telefonieren, denn er wollte sich ja noch das
Video von Laika anschauen.

Habt ihr denn so rein gar keine Möglichkeit schnellstmöglich von irgendwo her einen Tropf zu organisieren (Krankenhaus, Humanarzt etc.) ??? Die Medikamente die ich dir genannt habe sind zur Schockbewältigung und das Wichtigste: zum Druck nehmen aus Laikas Kopf... Das würde ihr sofort helfen !!!

Ich wünschte ich könnte mal eben einfach so mit diesen Sachen vorbeikommen...

Wir hören morgen wieder - ich melde mich. Du kannst mich auch jederzeit anmailen oder hier was hinterlassen. Ich versuche trotz Arbeit hier am Tage reinzuschauen.

Bis dahin sei lieb gegrüsst und geknuddelt

Conny HH

Anonym hat gesagt…

Bonne chance!!!

ton ami Alexandre de Accacia




Good luck,Laika!!!

your friend Alexandre from Rodrigues

Anonym hat gesagt…

Dear Birgit, when I read your message about little Laika, I have forwarded your request to my vet here in Leuven, in an attempt to find an additional answer on how to give the little girl the best treatment.
And here is her answer (in Dutch, but I know that you will be able to understand that).
Dag Patricia, eigenlijk kan je bij dit hondje vooral geduld hebben en wachten . Wij zouden hier waarschijnlijk met cortico’s werken want ook hier wordt niet zo snel een scan gemaakt wegens te duur. Dus prednisolone 1 mg per kg gedurende een week en dan afbouwen en hopen.

Actually, she is saying the same as your vet: having a lot of patience and waiting how things are developing. According to her, she would also work with cortisone because making a scan here in Belgium also is not easily done because of too expensive. Therefore she is advising to give Prednisolone (cortisone): 1 mg per KG (so if Laika is having a weight of - let us say - 10 kg, then 10 mg per day during one week. And then based on what I had to do with my cats, it is the same dosis per two days during two weeks and then per three days (if still required). And the massage of head, ears and leg will always make her feel comfortable (at least that is what I did with one of my cats and she loved it). I truly hope that this information is helping you a little. And furthermore, I wish little Laika all the best.
Big hugs,
Patricia Roberts

ConnyHH hat gesagt…

Hallo liebe Birgit,

habe einen sehr heftigen Arbeitstag hinter mir und eben noch mit meinem ex-Chef wegen Laika telefoniert. Er hat sich das Video angeschaut und er sagte mir, das es seine gestrige erste und vorsichtige Diagnose bestätigt... Es deutet alles auf eine rechtsseitige cerebrale Hirnblutung hin, wo das Mittelohr wohl mit einbezogen ist.

Positv sind ihre Reaktionen die im Video gut zu sehen sind - sprich das sie die Rute bewegt / wedelt und ihren Kopf in die Richtung bewegt von wo sie angesprochen wird.

Mit dem Kühlen des Kopfes und des Nackens könnt ihr jetzt aufhören, denn er sagt es sieht im Video so aus, als hätte sich das Blutgerinnsel bereits "gesetzt" da Laika sehr "orientiert" ausschaut.

Es ist nun von grösster Wichtigkeit, das sie schnellstmöglichst hochdosiertes Cortison intravenös erhält sowie das osmotische Präparat. Damit hätte sie die grössten Chancen wieder fit zu werden !!!

Ist das irgendwie umzusetzen ???

Oder: wenn ich Dir die Sachen schicken könnte / würde, wie lange würde das zu Dir brauchen ????

Es grüsst Dich lieb

Conny HH

Simba hat gesagt…

Dear Patricia and dear Conny and everyone interested in Laika's development / treatment,

Thank you all very much for your helpful recommendations.

We are still trying to find out if IV treatment as suggested by Conny’s vet would be possible here. It is definitely not part of vet work here, and there are no facilities. It is also a question of money as most of these treatments are cost intensive and here on the island, dogs and cats are not really considered as pets. There are just there, maybe you take a puppy into your garden and when it has grown it keeps intruders away. Only few people here consider dogs differently. And as we have so many here incl.a problem of errand dogs too, it will take some time until more appropriate services will be set up.

We have already been lucky when we could bring Laika to our vet here and that she even came twice to check on her. We are very thankful for this, you can believe me!Imagine she wouldn't have been here on the day of the accident...

Concerning the cortisone, Laika is already on Prednisolene medication!!! ( I didn’t know because the vet here was speaking of anti-inlammatoires and as I hadn’t seen the package I didn’t know that it contains cortisone). She is getting it orally, 2 tablets per day until the end of the week , which is 10mg per day).As to the reduction of the dosage later on, we will have to ask our vet here. And as Laika responds well to tablets, maybe it is not necessary to be worried that she doesn’t get it IV.

As to the osmotic therapy we will try to find out what and if something can still be done: I will keep in touch with Conny for it.

Again , thank you all so far , also for getting in touch with your vets or with doctors in general, Carleen ( the owner of Laika) & I would like to say thanks for all that too, and that we have been touched a lot by your preparedness to help.

Bear hugs to all of you, I will keep you posted...

Birgt

ConnyHH hat gesagt…

Hallo liebe Birgit,

habe Deine email erhalten ! Antworte morgen früh (unserer Zeit) via email, denn ich falle gleich vor Müdigkeit mit dem Kopf auf meine Tastatur :-(((

Bin mir aber sicher wir finden irgendeinen Weg !!!

Liebe Grüsse aus Hamburg

Conny