Sonntag, 14. November 2010

Brand im Karlsruher Zoo....Fire kills 26 animals in Zoo Karlsruhe

It is with great sadness that we learned yesterday of the fire at Zoo Karlsruhe which broke out in the early morning hours and which took the life of 26 animals of the the children's zoo. For the donkeys, alpakas, sheep, goats and ponys nothing could be done anymore at the time of the arrival of the fire brigade and the zoo staff.
In a very dramatic rescue operation the 4 elephants, who were close to burning, 2 hippos and a flock of flamingos could be saved.The elephant house was nearly completely destroyed whereas the enclosure of the hippos was fortunately more or less spared. The damage is estimated to several hundred thousand Euros, until now the cause could not be identified, the fire has probably started in the food stock for the children's zoo where also hay was stored.

1984 a fire broke out in the restaurant of Zoo Karlsruhe, which turned out to be arson.


26 Tiere bei Brand in Zoo getötet

"Bei einem Brand im Karlsruher Zoo sind am frühen Morgen 26 Tiere im Streichelzoo getötet worden. Die Flammen griffen Polizeiangaben zufolge auch auf das Elefantenhaus über. Pflegern gelang es, die Tiere dort in Sicherheit zu bringen. Vermutlich ist das Feuer im Futterlager ausgebrochen.

Dramatische Rettungsaktion bei den Dickhäutern

Anwohner hatten den Brand kurz nach 4.00 Uhr in der Früh gemeldet. Der Streichelzoo stand zu diesem Zeitpunkt schon voll in Flammen. Für die Esel, Schafe, Ziegen, Alpakas und Ponys kam in dem verschlossenen Streichelzoo jede Hilfe zu spät. Lediglich die Tauben konnten sich retten. Der Wind trieb die Flammen zum Elefantenhaus direkt daneben. Die Tierpfleger waren schnell vor Ort und konnten nicht nur die vier Elefanten, sondern auch die zwei Flusspferde und einen Schwarm Flamingos in dem Gebäude im Außengehege in Sicherheit bringen. "

In einer dramatischen Rettungsaktion konnten die Elefanten und auch die Flusspferde gerettet werden, obwohl die im Grunde genommen schon fast in Flammen standen", sagte ein Polizeisprecher. Große Teile des Elefantenhauses wurden stark beschädigt, während der Flusspferd-Bereich weitgehend verschont blieb.

Die rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun, um die Flammen im Elefantenhaus zu löschen. Auch am Vormittag mussten dort noch Glutnester gelöscht werden. Der Streichelzoo ist völlig zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Euro.

Möglicherweise fing Heu Feuer

Ersten Vermutungen zufolge war das Feuer möglicherweise im Futterlager des Streichelzoos ausgebrochen. Darin war unter anderem Heu, das sehr schnell in Flammen aufging, gelagert. Experten untersuchen die Brandursache.

Zoo-Direktorin Gisela von Hegel sagte unterdessen dem SWR, sie wolle den Zoo morgen auf jeden Fall wieder öffnen.

1984 war bei einem Brand im Karlsruher Zoo-Restaurant ein Schaden von etwa einer Million Mark (rund 500 000 Euro) entstanden. Damals war es Brandstiftung."

"Zoodirektorin Gisela von Hegel und die alarmierten Tierpfleger führten die vier Elefanten und zahlreiche Flamingos ins Freie ...In dem vom Feuer abgewandten Gebäudeteil waren die beiden Nilpferde in ihrem Becken auf Tauchstation gegangen, wie Zoo-Direktorin Gisela von Hegel im SWR sagte. Tierpfleger mussten demnach in einer schnellen Aktion das Wasser ablassen, um die Nilpferde in das Freigehege zu locken. Ansonsten hätten sie die starke Rauchentwicklung in dem Elefantenhaus nicht überlebt, sagte von Hegel." (Quelle)

Source:
- Im Karlsruher Zoo sind zahlreiche Tiere verbrannt/ 13.11.2010
- Feuer im Karlsruher Zoo/ka.news 13.11.2010
- German Zoo suffers loss of 26 animals after fire/14.11.2010, incl. video links

Kommentare:

Pim hat gesagt…

Thank you for bringing this catastrophy to the attention of the readers of the K-files. It is all very tragic and to be honest I am still shocked. I vistited the Zoo yesterday and today, and it is still unbelieveable.

In the fotocommunity.de there are number of commemarative photos from zoofriends, which we all linked together so that a kind of total monument exists now. In the course of today a bank account has been opened for donations, and as soon as the accountnumber has been made public I will post the link in this blog.

The polar bears are allright, they live at the other side of the Zoo

best wishes,
Pim

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/979092/display/22982485
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/22973505

Simba hat gesagt…

Lieber Pim,

Thank you so much for posting the links here in commemoration of the animals who had to suffer such a horrible death. Seeing your and the other photos you put together of the Streichelzoo made me cry.

Such wonderful, beautiful and innocent animals.

For you who has been so often at the zoo it must have been really heart-breaking.

Please send the link to the account for donations , i will give it a permanent link on the wall then.

Jens has also been at the zoo today and has done a posting
here is the link

http://polarbeargermany.blog.de/2010/11/15/brand-zoo-karlsruhe-9979317/

An article about the elephants after the fire, in German, saying that the elephants are sufffering from burns and that they have to be monitored the whole time to avoid infections...

http://www.karlsruhe.de/stadt/aktuell/nachrichten2010/zoobrand_elefantin.de?backUrl=http://www.karlsruhe.de/de

bear hugs
Birgit

Pim hat gesagt…

Two bank accounts have been opened for donations:

Spendenkonten "Soforthilfe Streichelzoo"

Badische Beamtenbank
BLZ 660 908 00
Konto Nr. 347 532 91

Sparkasse Karlsruhe
BLZ 660 501 01
Konto Nr. 130 000 05

http://www.karlsruhe.de/fb7/zoo

Best wishes,
Pim