Dienstag, 8. November 2011

Knut Memorial...Denkmalbewegung

Photo credits: LeenaP

"Der im März verstorbene beliebte Zoo-Eisbär Knut soll ein Denkmal bekommen. Dafür haben die Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoo Berlin in Zusammenarbeit mit dem Zoo einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben, wie ein Sprecher der Förderer am Dienstag mitteilte. Ideen zur Gestaltung einer Bronzeskulptur können bis 20. Dezember eingereicht werden. Die Skulptur soll den jungen Knut in Lebensgröße darstellen.
Für die Finanzierung der Skulptur werden noch Spenden gesucht. Auch an andere beliebte Tiere des Berliner Zoos erinnern Denkmäler, unter anderem an den Gorilla Bobby und das Flusspferd Knautschke."
Photo credits: LeenaP

The
popular polar bear Knut who died in March is to get a memorial. The Association of friends and supporters of Berlin Zoo and Tierpark" in Berlin has announced a competition of ideas, as a spokesman for the promoters said Tuesday. Ideas for the design of a bronze sculpture can be submitted until 20 December. The sculpture will represent the young Knut in life size. For the financing of the sculpture the zoo is still looking for donations. With this sculpture the zoo will continue a tradition, other popular animals at Berlin Zoo are remembered by monuments, like Gorilla Bobby and hippopotamus Knautschke.

Photo credits: LeenaP

Source:
-
Ideen für Knut Denkmal gesucht/Berlin online 08.11.2011
- Denkmal für einen Superstar/Stern Panorama 08.11.2011

Photo source & more LeenaP photos of Knut here:
-
Knuti – our croissant loving bear/KWM 05.09.2011

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

im Zoo Berlin bewegt sich endlich etwas im Hinblick auf eine Skulptur für Knut.
Aber es werden Spenden dafür benötigt. Wurde nicht schon früh nach Knuts Tod für ein Denkmal für ihn gespendet ? U.a. bei Hartmuth dazu aufgerufen ?

Außerdem, Knut hat für einen riesigen Umsatz gesorgt und der Zoo hat jetzt kein Geld mehr dafür übrig ? Das erschließt sich mir nicht. Wie wurde damals für Knautschke und Co das Geld eingetrieben ?

Nach der kontroversen Diskussion um die Präparation wage ich an der Spendenfreudikeit seiner treuen Fans zu zweifeln.
Wie siehst Du oder die anderen hier das ?

Natürlich hat Knut ein Denkmal verdient, aber in erster Linie seitens des Zoos und auch mit dessen Mitteln.

Mit hoffnungsvollen Grüßen
Britta-Gudrun

Ulli J hat gesagt…

Hallo Birgit,

ich finde es prima, dass man jetzt mit dem angekündigten Denkmal ernst macht. Und mir hat von Anfang an auch die Idee gut gefallen, dass man einen "jungen" Knut verewigen will. Schließlich ist das der Eisbär, an den sich die meisten Menschen überall in der Welt erinnern.
Im Gegensatz zu anderen finde ich es richtig, dass man das Denkmal aus Spenden finanziert. Ich fand es schon bei der Plastik für Matze im Frankfurter Zoo richtig, dass nicht der Zoo, sondern die Zoobesucher, die den Gorilla besonders gemocht haben, ihm ein Denkmal setzen. Damals ist die Hälfte der Spendensumme den Gorillas in der Wildnis zugute gekommen. Auch das ist eine schöne Geste.

Ich sehe keine besondere Verpflichtung des Zoos als Einrichtung, einem Tier, egal wie berühmt es war, ein Denkmal zu bezahlen. Die Mittel des Zoos sollten den lebenden Tieren zugute kommen.

LG Ulli

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

Ich habe gerade eben erst gesehen, dass ich noch gar nicht auf deine Frage geantwortet habe, Britta-Gudrun, du wolltest ja auch meine Meinung zu dem Denkmal für Knut hören.

Der Zappa-Beitrag war ja keine wirkliche Antwort, nur dass das "wie" und "was' m.E. abhängt von den Menschen hinter einer Idee dafür, ihrem Enthusiasmus und vielleicht auch ihrem Geld. (Es gibt unten bei den Links in dem Beitrag einen Link, auf den ich nicht weiter eingegangen bin, da geht es um eine Fledermausart, deren wissenschaftlichen Namen auf einer Universitätsauktion versteigert wurde.Mit dem Geld wird dann wieder weitergeforscht.)

In den meisten Fällen, die mir bekant sind, wurden Tierdenkmäler in Zoos von Spendengeldern finanziert, dies war auch bei Knautschke so. Ich gehe da auch noch in einem Beitrag drauf ein, aber du kennst mich ja, es dauert bei mir immer so lange, sodass ich das deshalb hier schon mal erwähne.

Ich würde mich Ulli gerne anschließen. Auch ich finde, dass Knut ein Denkmal verdient hat, und unabhängig davon, wie der Zoo selbst mit all den anderen Fragen umgegangen ist, hoffe ich auf eine starke Beteiligung seiner Fans. Deine Einschätzung, dass dies nun etwas schwierig werden dürfte, teile ich, aber ich halte es für wichtig, die Präparationsgeschichte und das Denkmal auseinanderzuhalten.

Auch wenn ich und viele andere oft sagen, dass so wie wir Knut erinnern, schon Denkmal genug ist, die Fotos, die Videos, möchte ich anführen, dass ich die Büste von Bobby z.B., den ich nie selbst kennengelernt habe, einfach anregend fand um seine Geschichte zu erfragen und zu entecken, was mir widerum viel Spaß gemacht hat.Das würde ich zukünftigen Zoobesuchern auch wünschen mit Knut.Das allein ist es wert!

Schnelle liebe Grüße

Birgit