Sonntag, 4. Dezember 2011

Pictures of the Day: A Very Special Delivery!

"The Panda Express"...

Zwei Riesenpandas, die ersten die seit 17 Jahren in Großbritanien leben werden, sind wohlbehalten in Schottland angekommen. Tian Tian und Yang Guang landeten am Sonntag um 13 Uhr in Edinburgh nach einem Nonstop Flug von China. Das 8 jährigige Bärenpaar soll für 10 Jahre im Edinburgh Zoo eine neue Heimat finden.-

Two giant pandas - the first to live in the UK for 17 years - have arrived in Scotland. Tian Tian and Yang Guang arrived at Edinburgh Airport at 1pm on a specially-chartered non-stop flight from China. The eight-year-old breeding pair are destined for Edinburgh Zoo, which will be their new home for the next 10 years.

Yang Guang, der "Sonnenschein"...

Tian Tian, the "Sweetie"

Tian Tian, was sowiel wie "Sweetie" oder eben "Süße" heißt, und Yang Guan, der "Sonnenschein", reisten an Bord einer speziell dafür ausgerichteten Boeing 777, von FedEx dem Anlass angemessen "Panda Express"getauft, zusammen mit einem Tierarzt sowie 2 Tierüberbringern.-

Tian Tian, whose name means "sweetie", and Yang Guang, meaning "sunlight", travelled from China on board a Boeing 777F flight dubbed the FedEx "Panda Express", along with a vet and two animal handlers.

Es war eine lange Reise für die beiden Bären
Hier transportieren chinesische Mitarbeiter des Bifenxia Panda Aufzuchtzentrums Tian Tian
bis zu ihrer Ankunft in Schottland...

The pandas are loaded onto the plane in China

It was a long journey for the bears
Chinese staff transport Tian Tian from the Bifengxia panda breeding centre in Ya'an
before they arrived in Scotland...

Photo: David Moir/Reuters

Wo sie bereits nicht nur von Dudelsackspielern erwartet wurden...

Where they were impatiently awaited by bagpipes and cheers ...



Yang Guang is unloaded from the aircraft
Photo: Scott Heppell/AP

Vier Piloten mit "umfangreichen Erfahrungen" in Sachen Tiertransport, einschließlich weiße Nashörner und Pinguine, waren ebenfalls an Bord.

"Ich freue mich zu bestätigen, dass der FedEx Panda Express sicher am Edinburgh International Airport gelandet ist", sagte Kapitän Paul Cassell. «Es war ein absolutes Privileg und eine Ehre, Tian Tian und Yang Guang zu fliegen, und somit Teil dieses bedeutenden Moments zu sein, die Pandas in ihre neue Heimat in Großbritannien zu bringen. Obwohl jeder Flug einzigartig ist, war dieser Flug etwas ganz Besonderes - die Überführung so seltener Tiere machte die Reise sehr aufregend für uns alle. "
-

Four pilots with "extensive experience" in transporting some of the world's most precious cargo, including white rhinos and penguins, were also on the flight.

"I am delighted to confirm that the FedEx Panda Express has safely touched down at Edinburgh International Airport," said Captain Paul Cassell. "It was an absolute privilege and honor to fly Tian Tian and Yang Guang, and to be part of this significant moment to bring the pandas to their new home in the UK. Although every flight is unique, this flight has been particularly special - carrying such rare animals made the journey very exciting for all of us."

Photo: Jeff J Mitchell/Getty Images
Yang Guang is seen eating bamboo shoots through a hole of the FedEx container

Die Tiere, die während des Flugs eine Mahlzeit aus Bambus, Äpfeln, Möhren und einen speziellen "Panda-Kuchen" erhielten, wurden am Flughafen von einer großen Medienpräsenz, darunter auch ausländische Journalisten, begrüßt.

Monate der Vorbereitung und Planung waren nötig, um die Reise möglich zu machen. Die Ankunft der Bären markiert auch den Höhepunkt von fünf Jahren an Bemühungen, die Pandas nach Schottland zu bringen.-

The animals, who were given an in-flight meal of bamboo, apples, carrots and a special "panda cake", were greeted at the airport by a large media presence, including foreign journalists.

The company said months of preparation and planning had been involved to make the journey possible. Their arrival also marks the culmination of a five-year effort to bring the giant pandas to Scotland.

Tian Tian and Yang Guang arrive under police escort at their new home at Edinburgh zoo
Photo: Danny Lawson/PA


Die Bären haben nun zwei Wochen Zeit, um sich an ihr neues Gehege zu gewöhnen, bevor sie Zoobesuchern vorgestellt werden. Natürlich hofft man bei dem Paar auch auf Nachwuchs.-

Zoo Offizielle haben ihre Ankunft als "historische Gelegenheit" beschrieben, sowohl was den Faktor Besucherattraktion angeht, sowie für Großbritannien als Ganzes. Die schottische Regierung und Tourismus-Beamte hoffen, dass die Präsenz der Tiere die Wirtschaft sowie Besucherzahlen im Land ankurbeln werden. Schottische Minister drückten ebenfalls aus, dass das Panda-Darlehen eine "wachsende Freundschaft" zwischen Schottland und China symbolisiert. Prime Minister Alex Salmond ist im Moment in China. Tierschützer haben den Umzug als fragwürdig kritisiert, für sie deute er mehr darauf hin, dass kommerzielle Interessen wahrgenommen werden, als dass es um die Rettung einer bedrohten Tierart gehe.

Sweetie und Sunlight/Sunshine wurden im Jahr 2003 geboren und lebten in der Ya'an Aufzuchtstation in Chengdu, China. Während ihrer Zeit in Edinburgh, sind sie in der Obhut der Royal Zoological Society of Scotland (RZSS). Über die online Berichterstattung von den beiden Tieren über 4 versteckte Web-Kameras in ihren Gehegen, erhofft man sich, dass Zuschauer aus der ganzen Welt angezogen werden. Übrigens: 15% des Bambus, das die Pandas verzehren werden, muss vom Edinburgh Zoo selbst angebaut werden, der Rest wird as Amsterdam in den Niederlanden importiert.-


The bears will now have two weeks to settle into their new enclosure before going on display to the public. It is hoped that the pandas will eventually give birth to cubs.

Zoo bosses have described their arrival as a "historic occasion" for the visitor attraction and the UK as a whole. The Scottish Government and tourism officials hope the animals' presence will boost the economy and visitor numbers to the country. Scottish ministers also said the loan of the pandas symbolises a "growing friendship" between Scotland and China. First Minister Alex Salmond is in China at the moment. However animal welfare campaigners have criticised the move, suggesting it has more to do with commercial deals and was not a credible way to go about saving the endangered species.

Sweetie and Sunlight were born in 2003 and lived at the Ya'an reserve in Chengdu, China. During their time in Edinburgh, they will be in the care of the Royal Zoological Society of Scotland (RZSS). Online footage of the two animals, from four hidden "panda-cams" in their enclosures, is expected to attract viewers from around the world.

Edinburgh Zoo is to grow about 15% of the bamboo needed to feed the giant pandas. The rest of the plant is to be imported from Amsterdam in the Netherlands.




Souces:
- Giant pandas Tian Tian and Yang Guang arrive in Scotland/The Guardian 04.12.2011
-
Pandas Tian Tian and Yang Guang arrive in Scotland/Mirror 04.12.2011
-
Now that's a special delivery! Pair of pandas are Fedexed to Edinburgh on board their very own passenger jet/Daily Mail 28.11.2011

Related:
- Panda Bear Game
- Panda Tour

In this case it was FedEx to transport a precious flight, in June this year another bear mission was accomplished by UPS...
-
Operation Snowflake Accomplished! - Alles Gute in Louisville, Qannik!!/29.06.2011

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wow,

sehr, sehr spannend das Ganze.
Ich habe mir noch nie so sehr viele Gedanken über einen Umzug von großen Tieren gemacht.

Eine logistische Meisterleistung, schein mir.

Danke, dass du darüber berichtet hast.

Hoffentlich sind sie nicht ganz verwirrt von dem Dudelsackempfang;)

Ich wünsche ihnen und den für sie Verantwortlichen alles erdenklich Gute.

Und dir wünsche ich einen schönen 3.Advent

Liebe Grüße, die Brigi(ne)tte

Simba hat gesagt…

Liebe Bri(gi)nette,

Ich bin nur froh, dass sie nicht erst die letzten Tage angekommen sind, es soll ja mächtig stürmen in Schottland...

Ansonsten finde ich Berichte über Umzüge von großen Tieren grundsätzlich sehr spannend, ich habe mir bei jedem Bärentransfer früher einen irren Kopf gemacht, wie die Logistik wohl läuft, gerade in der letzten Zeit kann man dazu ja doch mehr erfahren.

Auch dir einen schönen 3. Advent, auch bei uns ist das Wetter "perturniert", viel Regen, Wolken und Wind.

LG
Birgit

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

den beiden Pandabären wünsche ich auch alles Gute in ihrem neuen Zuhause.

Solche Tiertransporte ängstigen mich eher für die Tiere, weil man nicht weiß, wie unwohl sie sich dabei wirklich fühlen.
Eine logistische Meisterleistung ist es allemal und sorgsam behütet werden sie auch.
Mir tun auch die feinfühligen Sportpferde immer besonders leid, wenn sie für Turniere und die Olympiade rund um den Erdball geflogen werden.
Da ich unter extremer Höhenangst leide, bevorzuge ich "erdgebundene" Reisen und leide vielleicht deshalb besonders für die Tiere im Flieger...

Dir wünsche ich einen schönen 3. Advent!

Britta-Gudrun

Simba hat gesagt…

Es gab hier im französischen TV vor ein paar Wochen mal eine ganz interessante Dokumentation, wo gezeigt wurde , wie Tiere per Flieger transprtiert werden, was alles dazu gehört, vom einfachen Hund bis hin zu Pferden und Elefanten. Kompliziert sind Inselstaaten wie Mauritius. Die Pferde gingen nach Reunion.

Es war wirklich sehr spannend, sie haben auch eine zahl genannt, wie oft Tiertransporte im Jahr vorkommen, in diesem FAll bei Air France, habe es aber leider nicht mehr im Kopf.

Klar, mir tun die Tiere auch eher leid, aber die meisten waren sehr ruhig nd waren auch gut vorbereitet worden. Will sagen, ich hate keine Ahnung, wie häufig solche Transporte eigentlich mittlerweile vorkommen...

LG

Birgit

Simba hat gesagt…

Gerade gefunden, es wird auch in Frankreich bald ein Pandapaar aus China kommen. Ein Abkommen ist wohl gerade unterzeichnet worden, die beiden sind 3 Jahre alt, Bedingungen ähnlich wie für Edinburgh.

Huan Huan und Yuan Zi werden Anfang 2012 in den Zoo nach Beauval kommen.

Hier ein Link mit Fotos aus dem Quarantänebereich in Chengdu

http://www.pandas.fr/index.php/actus-2011/591-8-decembre-2011-premieres-photos-de-huan-huan-et-yuan-zi-les-deux-pandas-qui-vont-arriver-en-france.html

Ulli J hat gesagt…

Hallo Birgit,

die Panda Anlage in Beauval haben wir im September schon bewundern können. Eigentlich sollten die Bären schon im November nach Frankreich kommen, aber die Eurokrise hat die Sache verzögert, weil Herr Sarkozy nicht mit den Chinesen über die Pandas reden konnte, da er wichtigeres zu regeln hatte.
Die Anlage ist in jedem Fall Klasse! Drinnen und Draußen. :)

LG Ulli