Freitag, 14. August 2009

RIP Tahtsa from Indianapolis....

Und wieder traurige Nachrichten...

"Der Indianapolis Zoo hat eine seiner größten Attraktionen - die älteste bekannte Eisbärin in der Welt verloren. Tierärzte hatten beschlossen, das 35-jährige Weibchen, das plötzlich erkrankt war, am Mittwoch morgen einzuschläfern.

Zoo-Mitarbeiter sagen, sie haben einige Tränen über den Verlust von Tahtsa (sprich TOTsa) geweint. Auch wenn immer zwischen Tahtsa und ihre Betreuer Gitter waren, konnten diese sie nicht davon abhalten, eine Beziehung zu dem mehr als 300 Pfund schweren Tier zu entwickeln.

Tahtsa, einer der beiden Indy Eisbären, wird in die Geschichte als eine der ältesten Bären eingehen, die in Gefangenschaft lebten. Die 34-jährige Bär war eine Leihgabe an Indianapolis aus Louisville seit den letzten drei Jahre, und sie hatte viele Fans im Indianapolis Zoo, die sie liebten.

"Sie war gestern noch auf der Anlage zu sehen, und schwamm und verhielt sich normal", sagte Tom Cranberry vom Indianapolis Zoo.

Aber am Mittwoch war Tundra, der andere weibliche Eisbär des Zoos, allein, denn die Zoo Tierärzte schläferten Tahtsa früh am Tag ein.

"Wir kamen herein und sie konnte nicht aufstehen", sagte Cranberry.

Zoo-Mitarbeiter erzählten, dass sie versucht haben sie mit ihrem Lieblings Leckerbissen zu locken.

"Wir haben ihr einige Crispy Kremes hingelegt, weil sie sie besonders mochte," sagte Cranberry. "Sie hat sie nicht gefressen. Und sie wollte es sehr gerne. Aber sie konnte sich nicht bewegen."

"Wir haben sie für eine Weile beobachtet, erkannt, dass wir ihr in der der Zukunft keine Lebensqualität erhalten konnten, und uns so dazu entschlossen, sie einzuschläfern.

"Zu sehen, dass sie nicht in der Lage war aufzustehen, nun ja. Es war eine harte Entscheidung", sagte Jodie Baker, Indianapolis Zoo. "Wir versuchen nun nur heute irgendwie den Tag zu überstehen."

Besucher, die kamen, um Tahtsa zu sehen, waren traurig, die Nachrichten zu hören,.

"Sie hat immer die gleiche Runde geschwommen", sagte Cindy Perry, eine Besucherin.

"Ich glaube, das ist wirklich traurig", sagte Rachel Perry.

"Es ist ein Hammer, zu sehen, dass es vorbei ist", sagte Nick Perry.

Zoo-Mitarbeiter erinnern sich an Tahsta wegen ihrer Größe. "Sie ist eine sehr kleine kleine Bär", sagte Baker. Aber habe das mit ihrem Temperament wett gemacht.

"Sie war beherzt. Sie mochte es sich auf die Zoopfleger zu „stürzen“, wenn sie mit ihrer Arbeit beschäftigt waren", sagte Cranberry.

Der Zoo sagt, dass sie versuchen werden, einen anderen Eisbären zu bekommen, aber sie sagen, dass wird keine leichte Aufgabe.

"Weil sie gefährdet sind, ist es sehr schwierig", sagte Cranberry. "Hoffentlich gibt es einen Bären, der zur Verfügung steht, aber es gibt viele andere Zoos, die gerne einen mehr hätten."

Doch, auch wenn man einen anderen Eisbären erhält, kann der Tahtsa nicht ersetzen.

"Man entwickelt eine sehr enge Beziehung zu all die Tieren, mit denen man arbeitet.", sagt Baker.

Der Zoo sagt, dass eine Autopsie am Tahtsa durchgeführt werde , um herauszufinden, warum sie starb. Mit 34 war sie die älteste bekannte Eisbärin in Gefangenschaft." (Hier die volle Übersetzung des Artikels durch Ulli J. - 1000 Dank!!!)


Sad news again...

"The Indianapolis Zoo has lost one of its biggest attractions - the oldest known polar bear in the world. Veterinarians decided to euthanize the 35-year-old female bear, which fell ill suddenly Wednesday morning.

Zoo employees say they've shed some tears at the loss of Tahtsa (pronounced TOTsa). Even though a cage was always between Tahtsa and her caregivers, that didn't stop them from getting attached to the 300+ pound bear.

Tahtsa, one of Indy's two polar bears, may go down in history as one of the oldest bears that lived in captivity. The 34-year-old bear was on loan to Indianapolis from Louisville for the past three years, delighting adoring fans at the Indianapolis Zoo.

"She was out on exhibit yesterday, swimming and acting normal," said Tom Cranberry, Indianapolis Zoo.

But by Wednesday, Tundra, the zoo's only other female polar bear, was left. Zoo veterinarians euthenized Tahtsa earlier in the day.

"We came in and she couldn't stand up," said Cranberry.

Zoo staff said they tried to entice Tahtsa with her favorite treat.

"We got some Crispy Kremes to her because she liked them," Cranberry said. "She did eat 'em. And she wanted them very badly. But she couldn't move to get 'em."

"We evaluated her for a while and decided that, you know, she wasn't going to have the quality of life, so they made the decision to euthanize her," Cranberry added.

"Seeing her unable to get up at all, yeah. It was a hard decision," said Jodie Baker, Indianapolis Zoo. "We're just trying to get through our day today."

Visitors who came to see Tahtsa were sad to hear the news."She always did the same little swim around," said Cindy Perry, visitor."I think its really sad," said Rachel Perry."It's kind of a bummer to see that it's gone," said Nick Perry.Zoo employees remembered Tahsta for her size."She's a very small little bear," Baker said.But say she made up for it in spirit.

"She was feisty. She liked to pounce at the keepers when they would work with her," said Cranberry.

The zoo says they'll try and get another polar bear, but they say that won't be an easy task.

"Because they're endangered, it's very difficult," Cranberry said. "Hopefully a bear will become available, but there's plenty of other zoos that would like have more."

Still, getting another polar bear won't replace Tahtsa.

"You get very attached to all of the animals you work with. You do," Baker said.

The zoo says they'll do a necropsy on Tahtsa to figure out why she died. At 34, she was the oldest known polar bear in captivity. " (full article, here /August 12)

Farewell Tahtsa and RIP...


Sorry, this is a quick posting just to let you know, more information to Tahtsa asap...Danke ,UlliJ, für die Übersetzung!!!!

Kommentare:

Ulli J hat gesagt…

Hallo Birgit,

es ist eine traurige Nachricht, aber ein schöner Artikel, weil deutlich wird, dass die alte Eisbärendame den Zoomitarbeitern und den Zoobesuchern am Herzen lag und so schnell nicht vergessen sein wird.

Ulli

Anonym hat gesagt…

Hallo Birgit,

ja Abschied nehmen ist nicht leicht, aber sie hat viel Liebe bekommen und sie war eine sehr alte Dame. Schöner Artikel - so respektvoll.

BH
Josefine