Samstag, 21. November 2009

Ein spanischer Wolf...und die 'Intensität in den Augen eines Lachses...'

Manchmal gelingt es Fotografen, das Wesen wilder Tiere und ihrer Lebensart einzufangen. Hier zwei Fotos , die beim Wettbewerb "Veolia Environnement Wildlife Photographer of the Year 2009" ausgezeichnet wurden. "Der Bilderbuch-Wolf"

Als José Luis Rodríguez begriff, dass er die Aufnahme seiner Träume gemacht hatte, konnte er es kaum glauben, heißt es im Begleittext des Wettbewerbs "Environnement Wildlife Photographer of the Year 2009". Denn Rodríguez, der mit diesem Bild zum Gesamtsieger des vom Londoner National History Museum und dem BBC Wildlife Magazin ausgelobten Wettbewerbs gekürt wurde, hatte befürchtet, dass die Wölfe zu misstrauisch sein könnten, als dass ein solches Foto gelingen könnte. Die Wölfe werden schon seit langem vom Menschen gejagt. Der Fotograf hofft, dass durch sein Foto, dass die "große Beweglichkeit und Stärke des Wolfes zeigt", deutlich wird, wie schön die Iberischen Wölfe sind und dass die Spanier stolz auf dieses Tier sein können.

Foto: José Luis Rodríguez / Veolia Environement Wildlife Photographer of the Year 2009

Ein junger Braunbär springt zum Lachfischen in die Fluten unterhalb des Brooks Wasserfalls im Katmai Nationalpark in Alaska. Der Nachwuchs-Bär verbringt den ganzen Tag im Wasser - mit wechselndem Erfolg. Was dem französischen Fotograf Eric Lefranc an dieser Aufnahme besonders gut gefällt, ist die "Intensität in den Augen des Lachses" - der dann auch den Klauen seines Jägers entkommen kann. Die Aufnahme wurde in der Kategorie "Tierverhalten: Säugetiere" ausgezeichnet.

Foto: Eric Lefranc / Veolia Environnement Wildlife Photographer of the Year 2009

Text source & photos :
Süddeutsche Zeitung, more pics there...!

Sorry, no translation, the photos speak for themselves, don't they?

Kommentare:

Simba hat gesagt…

I love the jump of the wolf...

Thanks UlliJ for sending me the link...

Dostoy hat gesagt…

Yes, they speak for themselves. Such interesting photos!