Dienstag, 10. März 2009

Kontraste...


First- day- out-stroll with Mummy...in Canada.

Found too on today's China View, find more pics and story here

Kommentare:

Ulli J hat gesagt…

Hallo Birgit,

ich habe die gleichen Bilder in einer anderen Quelle gefunden und den Text übersetzt.

Schau Mama es schneit - Die ersten Schritte der Eisbärenjungen.

Es ist ein Anblick, der auch das kälteste Herz erwärmt.

Auf wackeligen jungen Beinen tauchen sie auf in das frühe Frühlingssonnenlicht blinzelnd, erstaunt über eine Welt, in der alles ein neues Abenteuer ist.

Diese Eisbär Jungtiere, nur acht Wochen alt, sind dabei ihre ersten Schritte außerhalb ihrer Wurfhöhle unter den wachsamen Augen der sie schützenden Mutter zu tun, sie halten dem eisigen arktischen Wind stand und stellen sich zum ersten Mal der Gefahr anderen Raubtieren zu begegnen.

Die Sicherheit ihrer Jungen ist für viele Monate das Wichtigste für die Eisbärenmutter.

Sie machte ihre Wurfhöhle in Kanada mit größter Sorgfalt Ende Oktober, gut versteckt vor allen Beobachtern.

Nachdem sie sie verlassen haben wird sich die junge Familie sehr schnell in Bewegung setzen.

Aus die Sicherheitsgründen, verlassen die weiblichen Bären den Ort den fast sofort - aber die Jungtiere haben nur kurze Beine und werden sehr schnell müde.

Jede Stunde ist die Mutter gezwungen anzuhalten, um sie zu säugen und ausruhen zu lassen - wie hier durch Wildtiere Fotografen Andy Rouse eingefangen.

Er sagte: "Die Eisbärin lag auf einigen kleine Bäume und die Jungen lagen rund um ihren Körper und spielten mit ihr."

"Es war wunderbar zu beobachten. Sie war unglaublich sanft mit ihnen, immer sehr vorsichtig benutzte sie ihre Körperwärme, um sie zu verhindern, dass die Jungtiere zu kalt wurden - und sie tolerierte es, dass sie sie in ihre Ohren bissen! "

Liebe Grüße Ulli

Simba hat gesagt…

Danke Ulli,
Schön, dass wir den Text haben und nun auch wissen, wer hinter den Fotos steckt!

Lieben Gruß
Birgit