Samstag, 17. Januar 2009

Niemals geht man so ganz....

NIEMALS GEHT MAN SO GANZ

Wenn man Abschied nimmt geht man nach Unbestimmt
mit dem Wind,
wie die Blätter wehen
Singt ein Abschiedslied, das sich um Fernweh dreht,
um Horizonte, um Salz, um Teer.
Wer seine Koffer packt, sucht seinen Platz,
hat wie ein Zugvogel nicht mal ein Zuhause mehr.

Wenn man Abschied nimmt, geht nach unbestimmt, mit dem Wind,
wie Blätter wehn,
sing ma et Abschiedsleed, dat sich öm Fernweh drieht,
um Horizont, Salz und Teer.
Wer singe Püngel schnürt, söök, wo er hinjehürt,
het wie ne Zuchvogel nit mol a Zuhuss.

Man lässt vieles hier, Freund ich danke Dir für den Kuss,
den letzten Gruß.
ch will weiter geh’n, keine Tränen seh’n,
so ein Abschied ist lang noch kein Tod.

Refrain:
Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier.
Es hat seinen Platz immer bei dir.
Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier.
Es hat seinen Platz immer bei dir.

Wenn es auch noch so sticht, stutz´ die Flügel nicht,
dem, der in der Kälte keine Zukunft sieht.
Mach’ einem Vagabund doch das Herz nicht wund.
Fliege ein Stück mit auf seinem Weg.
Wenn et auch noch so sticht, stutz die Flügel nicht
dem, der in dr Kält keen Zukunft sieht.
Maach enem Vagabund doch et Hätz net wund.
Fliech e Stück mit op singem Weech.

Doch dann lass mich los, sieh die Welt ist groß.
Ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot

Refrain: ...................................

Ich verspreche Dir, bin zurück bei Dir, wenn der Wind von Süden weht.
Ich sag nicht „lebe wohl“, dieses Wort klingt hohl, völlig hohl, ....
Ich saach nit leb wohl, dat Wort dat kling wie Hohn,
völlig hohl maach et joot!.

Sieh’, ich weine auch.
Tränen sind wie Rauch.
Sie vergehen, dieser Käfig macht mich tot.

Niemals geht man so ganz,
irgendwas von mir bleibt hier,
es hat seinen Platz immer bei dir.

Niemals geht man so ganz,
irgendwas von mir bleibt hier,
es hat seinen Platz immer bei dir.

Nie verlässt man sich ganz,
irgendwas von dir geht mit,
es hat seinen Platz immer bei mir.


DANKE, DUMBA!

Und aus sehr persönlichem Anlass einen ganz lieben Gruß an Erich und Heide Wilts, die beiden Weltumsegler, sie wissen warum...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit

Du bist wirklich nicht nur eine KLEINE, nein geradezu eine RIESEN-HEXE. Ich wusste schon immer, dass ich langsam bin, und heute Morgen besonders durch Schlafmangel, aber wenn ich Deine/n, Sabine S.s und Ulli J.s Geschwindigkeit und Einfallsreichtum sehe, dann ist Schnecke als Bezeichnung noch vergleichbar einem DüsenJet.

Ich freue mich sehr, wenn Du immer einmal wieder meine gelegentlichen Beiträge unerwartet aufgreifst und sie durch Verwendung in Deinem Blitz-Blog (BB) adelst.

Ciao, Mami Simba, ich glaube, ich muss mich nochmals aufs Ohr legen.

Knuti hugs
(das möchte ich jetzt sehen!! ;-)))

Dumba

Simba hat gesagt…

Dumba,Dumba, Dumba...

Und das von dir, du unsere Mutter aller Schnellreagierenden und Umsicht mit Blick nach rechts und links, du bist unsere Stichwortgeberin (natürlich neben vielen anderen)!!! Ich wäre nie auf so ein passendes Lied gekommen....
Danke dafür!

Birgit

Schlaf dich ruhig auch mal aus!Hast du verdient!