Sonntag, 4. Januar 2009

Eissterne ....Max und Moritz

Das sind Max und Moritz, die beiden Löwenjungen, die am 31.10.2007 zur Welt kamen, der erste Löwennachwuchs seit 1998. Die beiden haben vielen Zoobesuchern das Herz gewärmt. Nun sind beide nicht mehr. Nachdem Moritz wegen eines Wasserkopfs und anderen, ihn beeinträchtigenden, körperlichen Störungen bereits im Oktober eingeschläfert werden musste, teilte gestern auch sein Bruder Max das gleiche Schicksal. Auch bei ihm traten in der Folge dieselben Symptome auf.- These are Max and Moritz, the little lion offspring of Paule and Amira, born on October 31 2007. They warmed the hearts of a lot of zoo visitors. Now both cubs don't share any more our world. After Moritz had to be euthanised in October in consequence of hydrocephaly and other disorders which made a painless life impossible for him, his brother Max had to share the same destiny yesterday. During the past weeks he showed the same disorders. Hier Moritz zusammen mit Mutter Amira, die ihn einen Tag nach dem Tod von Moritz tröstet.-
Here Max together with his mom Amira, consoling him one day after the death of Moritz.
....Nun für immer zusammen... - Now forever together... Farewell !Bei meiner Artikelsuche stieß ich noch auf dieses beiden kleinen Elche(12), was die Trauer um die beiden kleinen Löwen zwar nicht mindert, aber an die erinnert, die unsere Welt hoffentlich länger teilen. -
Searching for infos about Max and Moritz on the net, I found these two 7 weeks old elks. This does not soften our grief about the little lions but maybe it makes us not forgetting the one's sharing our world hopefully a little longer. Wir heißen auch Max und Moritz und leben im Tierpark Berlin. Kommt uns mal besuchen!
Hi, our names are Max and Moritz too, we live in the Tierpark. Come visit us!

Photo credits: Zoo Berlin/Peter Griesbach (1), DW (2), Barbara (3), Frau Schnatterliese (4), AP (5)

Kommentare:

welles hat gesagt…

Interesting animal photo series!

Anonym hat gesagt…

Mein Herz ist schwer. Sie sahen im Mai so lieb aus, als ich sie das erste Mal sah. Es wäre leichter, wenn man Tiere nicht so schnell lieb gewinnen würde. Doch ohne diese Trauer gäbe es auch keine Freude an den Tieren.

Ulli

Simba hat gesagt…

Ulli,
mein Herz ist auch schwer, aber ich habe es befürchtet, deshalb habe ich damals zu Moritz erstmal nichts in diesem Rahmen gemacht). Da die Krankheiten ja wohl erblich bedingt waren, hatte ich ein ziemlich blödes Gefühl die ganze Zeit.

Und ich glaube, du hast Recht, Trauer und Freude liegen ganz nah beieinander. Und auch wenn wir so sehr hoffen,dass 2009 ein Jahr wird mit weniger Trauer,ein verständlicher Wunsch, doch viele von uns werden sich weiter mit Trauer auseinandersetzen müssen.Dass es im Zoo mit Max beginnt, tut weh.

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Mama Simba,

Du und die ebenfalls kluge Ulli, Ihr habt natürlich Recht. Das mit dem Liebgewinnen beinhaltet immer auch ein Stück Trauer, die unausweichlich irgendwann einmal kommen wird. Ich könnte, trotz dieser Erkenntnis und der, dass alles zum Leben gehört - das Positive wie das Negative, das Erfreuliche wie das Traurige - zur Zeit nur noch heulen.

Dir und Euch drücke ich nochmals fest die Daumen, dass 2009 wenigstens in Eurem ganz persönlichen Umfeld ohne Verluste und tiefe Trauer ablaufen wird.

Viel Glück!

Dumba

GiselaH hat gesagt…

Hallo Birgit
Auch ich bin sehr traurig, denn ich mochten den Löwenjungen sehr gern. Sicher war es eine richtige Entscheidung, ihn nicht noch länger leiden zu lassen.
Ich habe heute im Netz gelesen, dass der Zoo der Löwenmutter erst einmal die Pille verabreichen wird, damit kein weiterer Nachwuchs kommt. Bevor man die Ursachen für die Erkrankungen nicht genau kennt, sollte und darf man hier auch nicht weiter züchten.

Hoffentlich gibt es nicht bald wieder traurigen Meldungen aus dem Tierreich.
Das Foto und die Information zu Max und Moritz aus dem Tierpark hat mir ganz besonders gefallen. Es zeigt, dass es bei aller Trauer auch Schönes gibt. Und die sind so süß, die beiden Elchekinder!!

viele Grüße
Gisela

Dostoy hat gesagt…

Max and Moritz were such beautiful little guys and it's sad to think they are no longer here. I'm glad though, that they didn't have to suffer. Otherwise it could have been very painful. Still...I just wish they could have been healthy and led full lives.